Ideen & Konzepte | 03.05.2021

Zweiter Burgergrill in Düsseldorf

Hans im Glück eröffnet seinen zweiten Standort in Düsseldorf direkt am Ko Bögen Hans im Glück eröffnet seinen zweiten Standort in Düsseldorf direkt am Ko Bögen / Foto: Hans im Glück

Der neue Hans im Glück Burgergrill liegt im Herzen Düsseldorfs am Kö-Bogen II. Gäste können ihre Gerichte telefonisch oder online über den Glücksbringer ordern und anschließend vor Ort abhole. Alternativ kann auch Lieferando bestellt und geliefert werden. So erhalten sie einen ersten Vorgeschmack auf das Burgererlebnis, bis das Restaurant in den Normalbetrieb gehen darf. Der Burgergrill befindet sich am Food-Court in einem pyramidenartigen Gebäude mit natürlicher Dachbegrünung. Das mittlerweile schon zweite Restaurant in der Stadt lädt auch am neuen Standort zukünftig alle Bewohner und Touristen ein, sich mit leckeren Speisen, Cocktails und Durstlöschern zu stärken.

Der 188 Quadratmeter große Innenbereich des neuen Hans im Glück ist geprägt durch Deckenhöhen von bis zu neun Metern und bietet im Normalbetrieb bis zu 169 Gästen Platz. Ein besonderer Blickfang ist auch die 18 Quadratmeter große Bar, die in ihrem Design an ein Haus erinnert. Zudem teilen die für die Restaurantkette bekannten, raumhohen Birkenstämme im Zusammenspiel mit Tapeten, Moosbepflanzungen und Holzverkleidungen den Raum in verschiedene Bereiche. Bei schönem Wetter bietet die mit 141 Quadratmeter großzügige Außenfläche 210 Gästen einen Blick auf die größte begrünte Fassade Europas.

Johannes Bühler, CEO von Hans im Glück: „Es macht uns stolz, nun schon den zweiten Laden in Düsseldorf zu eröffnen, noch dazu in einer so außergewöhnlichen Immobilie. Wir freuen uns darauf, weiterhin viele Düsseldorfer mit unseren Burgern glücklich zu machen und sie hoffentlich bald auch wie gewohnt in unserem neuen Restaurant begrüßen zu dürfen.“

www.hansimglueck-burgergrill.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Ideen & Konzepte Zweiter Burgergrill in Düsseldorf Der neue Hans im Glück Burgergrill liegt im Herzen Düsseldorfs am Kö-Bogen II. Gäste können ihre Gerichte telefonisch oder online über den Glücksbringer ordern und anschließend vor Ort abhole. Alternativ kann auch Lieferando bestellt und geliefert werden. So erhalten sie einen ersten Vorgeschmack auf das Burgererlebnis, bis das Restaurant in den Normalbetrieb gehen darf. Der Burgergrill befindet sich am Food-Court in einem pyramidenartigen Gebäude mit natürlicher Dachbegrünung. Das mittlerweile schon zweite Restaurant in der Stadt lädt auch am neuen Standort zukünftig alle Bewohner und Touristen ein, sich mit leckeren Speisen, Cocktails und Durstlöschern zu stärken.Der 188 Quadratmeter große Innenbereich des neuen Hans im Glück ist geprägt durch Deckenhöhen von bis zu neun Metern und bietet im Normalbetrieb bis zu 169 Gästen Platz. Ein besonderer Blickfang ist auch die 18 Quadratmeter große Bar, die in ihrem Design an ein Haus erinnert. Zudem teilen die für die Restaurantkette bekannten, raumhohen Birkenstämme im Zusammenspiel mit Tapeten, Moosbepflanzungen und Holzverkleidungen den Raum in verschiedene Bereiche. Bei schönem Wetter bietet die mit 141 Quadratmeter großzügige Außenfläche 210 Gästen einen Blick auf die größte begrünte Fassade Europas.Johannes Bühler, CEO von Hans im Glück: „Es macht uns stolz, nun schon den zweiten Laden in Düsseldorf zu eröffnen, noch dazu in einer so außergewöhnlichen Immobilie. Wir freuen uns darauf, weiterhin viele Düsseldorfer mit unseren Burgern glücklich zu machen und sie hoffentlich bald auch wie gewohnt in unserem neuen Restaurant begrüßen zu dürfen.“www.hansimglueck-burgergrill.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.