DEHOGA Aktuell | 15.05.2018

Verstärkte Spitze

Engagement für die Berufsbildung im Gastgewerbe (von links): Hans Schneider, Vorsitzender des DEHOGA-Berufsbildungsausschuss, mit der Geschäftsführerin des DEHOGA-Bundesverband Sandra Warden und seinen Stellvertretern Martin Bosch und Christian Heinsdorf / Foto: DEHOGA

Der Bundesausschuss für Berufsbildung im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) hat auf seiner Sitzung Anfang Mai im schwäbischen Bad Urach zwei stellvertretende Vorsitzende gewählt.

Hans Schneider, amtierender Ausschuss-Vorsitzender, freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinen Stellvertretern Martin Bosch aus Baden-Württemberg und dem Saarländer Christian Heinsdorf, die sich als junge Unternehmer mit Kreativität und Innovationsfreude für die Nachwuchsförderung einsetzen. „Gemeinsam wollen wir in einer für die Branche herausfordernden Zeit unseren Beitrag leisten, die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft im Gastgewerbe zu stellen“, so Schneider. „Ziel ist es, unseren gastgewerblichen Berufen die Anerkennung zuteilwerden zu lassen, die sie verdienen. Zugleich wollen wir wieder mehr junge Menschen für eine Ausbildung in unserer Branche begeistern.“

Der neue Stellvertreter Martin Bosch leitet gemeinsam mit seiner Schwester das Hotel Restaurant Linde im baden-württembergischen Heidenheim, dessen kulinarischer Schwerpunkt auf fair gehandelten saisonalen und regionalen Spezialitäten liegt. Als Fachgruppenvorsitzender Berufsbildung im DEHOGA Baden-Württemberg macht er sich für die Nachwuchsgewinnung im Land stark und begleitet die Nachwuchskampagne des Landesverbandes Wir Gastfreunde. Stellvertreter Christian Heinsdorf führt das Restaurant Taverne Römische Villa Borg als Teil der Kultureinrichtung des Archäologieparks Römische Villa Borg im Saarland. Seit 2015 bietet er dort neben römischer und regionaler Küche Caterings, Kochkurse sowie abwechslungsreiche Themenabende an und engagiert sich beim Projekt Europa-Miniköche, das Kinder zwischen zehn und elf Jahren für die Themen Gesundheit und Ernährung sensibilisiert.

Die Experten des DEHOGA-Berufsbildungsausschusses nutzten das Treffen, um sich über die derzeitige Aus- und Weiterbildungs- sowie Bewerbersituation in den Ländern auszutauschen, erfolgreiche Konzepte zum Nachwuchsmarketing und zur Fachkräftesicherung zu präsentieren und Synergien zu schaffen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die aktuelle Bildungspolitik der Großen Koalition, die Neuordnung der gastgewerblichen Ausbildungsberufe sowie der Erfahrungsaustausch zu Auszubildenden aus dem Ausland.

www.dehoga.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
DEHOGA Aktuell Verstärkte Spitze Der Bundesausschuss für Berufsbildung im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) hat auf seiner Sitzung Anfang Mai im schwäbischen Bad Urach zwei stellvertretende Vorsitzende gewählt.Hans Schneider, amtierender Ausschuss-Vorsitzender, freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinen Stellvertretern Martin Bosch aus Baden-Württemberg und dem Saarländer Christian Heinsdorf, die sich als junge Unternehmer mit Kreativität und Innovationsfreude für die Nachwuchsförderung einsetzen. „Gemeinsam wollen wir in einer für die Branche herausfordernden Zeit unseren Beitrag leisten, die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft im Gastgewerbe zu stellen“, so Schneider. „Ziel ist es, unseren gastgewerblichen Berufen die Anerkennung zuteilwerden zu lassen, die sie verdienen. Zugleich wollen wir wieder mehr junge Menschen für eine Ausbildung in unserer Branche begeistern.“Der neue Stellvertreter Martin Bosch leitet gemeinsam mit seiner Schwester das Hotel Restaurant Linde im baden-württembergischen Heidenheim, dessen kulinarischer Schwerpunkt auf fair gehandelten saisonalen und regionalen Spezialitäten liegt. Als Fachgruppenvorsitzender Berufsbildung im DEHOGA Baden-Württemberg macht er sich für die Nachwuchsgewinnung im Land stark und begleitet die Nachwuchskampagne des Landesverbandes Wir Gastfreunde. Stellvertreter Christian Heinsdorf führt das Restaurant Taverne Römische Villa Borg als Teil der Kultureinrichtung des Archäologieparks Römische Villa Borg im Saarland. Seit 2015 bietet er dort neben römischer und regionaler Küche Caterings, Kochkurse sowie abwechslungsreiche Themenabende an und engagiert sich beim Projekt Europa-Miniköche, das Kinder zwischen zehn und elf Jahren für die Themen Gesundheit und Ernährung sensibilisiert.Die Experten des DEHOGA-Berufsbildungsausschusses nutzten das Treffen, um sich über die derzeitige Aus- und Weiterbildungs- sowie Bewerbersituation in den Ländern auszutauschen, erfolgreiche Konzepte zum Nachwuchsmarketing und zur Fachkräftesicherung zu präsentieren und Synergien zu schaffen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die aktuelle Bildungspolitik der Großen Koalition, die Neuordnung der gastgewerblichen Ausbildungsberufe sowie der Erfahrungsaustausch zu Auszubildenden aus dem Ausland.www.dehoga.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen