Messen & Events | 14.02.2018

Veggie in Hamburg

Vegetarische und vegane Produktneuheiten werden auch in diesem Jahr auf der Internorga gezeigt, darüber hinaus ist ProVeg Partner der Fachmesse / Foto: Hamburg Messe und Congress GmbH / Stephan Wallocha

Die Bedeutung von vegetarischer und veganer Ernährung hebt die Internorga in diesem Jahr hervor. ProVeg unterstützt dies als Partner in der Vorbereitung und Durchführung der Messe.

Während der fünf Messetage wird ProVeg (ehemals Vegetarierbund Deutschland) ein zentrales Informations- und Kompetenzzentrum rund um die pflanzliche Küche an seinem Stand im Übergang der Halle A1 zur Halle A4 bereitstellen. Für interessiertes Fachpublikum aus der Gemeinschaftsgastronomie bietet ProVeg Food Services Beratungen und Workshops an. Zudem unterstützt die Organisation die Internorga bei der Qualifizierung des vegetarisch-veganen Pfades der Messe-App, der in diesem Jahr mehrere hundert Aussteller listet. „Das aktuelle GV-Barometer 2018 bestätigt, dass der Veggie-Trend in der Gastronomie weiterhin an Bedeutung gewinnt. ProVeg setzt sich dafür ein, die Verfügbarkeit pflanzlicher Alternativen in der Gastronomie langfristig zu erhöhen. Auf einer internationalen Fachmesse wie der Internorga darf ProVeg daher nicht fehlen“, sagt Katleen Haefele, Leitung ProVeg Food Services und Events.

Workshops bieten Besuchern darüber hinaus einen Einblick in Themen wie Zukunftsaussichten der pflanzlichen Küche sowie Klimaschutzpotenziale in der Gemeinschaftsgastronomie. Darüber hinaus geben sie praxisnahes Fachwissen sowie Tipps für vielfältige vegetarisch-vegane Gerichte an die Hand. Für weiterführende Gespräche und Diskussionen steht das Team vor Ort bereit. Auf der Hamburger Fachmesse stellt ProVeg außerdem das Projekt Aktion Pflanzen-Power vor, mit dessen Hilfe das vegan-vegetarische Angebot an öffentlichen Einrichtungen optimiert werden soll. Mit dem Verbundprojekt KEEKS (Klima- und energieeffiziente Küche in Schulen) sollen Besuchern Konzepte für klimaschonende Gemeinschaftsverpflegung nahe gebracht werden.

In der Internorga-App können sich die Besucher über Aussteller mit einem vegetarisch-veganen Angebot informieren. ProVeg nimmt im Vorfeld die Auswahl und Prüfung der Aussteller und ihrer Produkte vor.

www.internorga.com

www.proveg.com/de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Messen & Events Veggie in Hamburg Die Bedeutung von vegetarischer und veganer Ernährung hebt die Internorga in diesem Jahr hervor. ProVeg unterstützt dies als Partner in der Vorbereitung und Durchführung der Messe.Während der fünf Messetage wird ProVeg (ehemals Vegetarierbund Deutschland) ein zentrales Informations- und Kompetenzzentrum rund um die pflanzliche Küche an seinem Stand im Übergang der Halle A1 zur Halle A4 bereitstellen. Für interessiertes Fachpublikum aus der Gemeinschaftsgastronomie bietet ProVeg Food Services Beratungen und Workshops an. Zudem unterstützt die Organisation die Internorga bei der Qualifizierung des vegetarisch-veganen Pfades der Messe-App, der in diesem Jahr mehrere hundert Aussteller listet. „Das aktuelle GV-Barometer 2018 bestätigt, dass der Veggie-Trend in der Gastronomie weiterhin an Bedeutung gewinnt. ProVeg setzt sich dafür ein, die Verfügbarkeit pflanzlicher Alternativen in der Gastronomie langfristig zu erhöhen. Auf einer internationalen Fachmesse wie der Internorga darf ProVeg daher nicht fehlen“, sagt Katleen Haefele, Leitung ProVeg Food Services und Events.Workshops bieten Besuchern darüber hinaus einen Einblick in Themen wie Zukunftsaussichten der pflanzlichen Küche sowie Klimaschutzpotenziale in der Gemeinschaftsgastronomie. Darüber hinaus geben sie praxisnahes Fachwissen sowie Tipps für vielfältige vegetarisch-vegane Gerichte an die Hand. Für weiterführende Gespräche und Diskussionen steht das Team vor Ort bereit. Auf der Hamburger Fachmesse stellt ProVeg außerdem das Projekt Aktion Pflanzen-Power vor, mit dessen Hilfe das vegan-vegetarische Angebot an öffentlichen Einrichtungen optimiert werden soll. Mit dem Verbundprojekt KEEKS (Klima- und energieeffiziente Küche in Schulen) sollen Besuchern Konzepte für klimaschonende Gemeinschaftsverpflegung nahe gebracht werden.In der Internorga-App können sich die Besucher über Aussteller mit einem vegetarisch-veganen Angebot informieren. ProVeg nimmt im Vorfeld die Auswahl und Prüfung der Aussteller und ihrer Produkte vor.www.internorga.comwww.proveg.com/de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen