Markt & Produkte | 28.12.2018

Variété-Ausstattung

Fotostrecke Roter Veloursstoff und gut gepolstert: In den vorderen Reihen stehen Stühle des Modells Fritz sowie passende Zweier-Sofas / Foto: Schnieder

Die Stuhlfabrik Schnieder stattete das GOP im Kaiserpalais in Bad Oeynhausen aus. Dabei kamen das Stuhlmodell Joris, dazu passende Hocker und das Modell Fritz zum Einsatz.

Da in der Vergangenheit klar wurde, welchen Belastungen die Möbel täglich ausgesetzt sind, war den Verantwortlichen bei der Auswahl des künftigen Lieferanten die Qualität wichtig. Die Stuhlfabrik Schnieder überzeugte durch Herstellung in Deutschland und die Möglichkeit individueller Lösungen.

Passend zur üppigen Architektur des Palais wurden die Sitzmöbel mit festlichen Samtpolstern in Gold und Rot ausgestattet. Der Stuhl Joris, der mit einer Optik, Ergonomie, einer hohen Stabilität und mit geringem Gewicht und Platzbedarf punktet, wurde ausgewählt. Der Veloursstoff ist schwer entflammbar und kann durch abnehmbare Rücken jederzeit erneuert werden.

In den vorderen Reihen laden die Loungestühle Fritz und passende Zweiersofas zum Sitzen ein. Auch hier gibt es eine Besonderheit: Die Ausführung in 47-Zentimeter-Sitzhöhe erleichtern gerade älteren Gästen das Aufstehen nach der Vorstellung. Runde Säulentischchen ergänzen das Ensemble.

Um auch von den Emporen einen guten Blick auf die Vorstellung zu haben, wählte man den zum Stuhl Joris passenden Hocker in 65 Zentimeter Sitzhöhe aus. Auch hier können die Rückenpolster leicht ausgetauscht werden. Auf Kundenwunsch unterpolsterte Schnieder die Sitzpolster mit einem Zentimeter Verbundschaum und stattete die Füße mit Metallstuhlgleitern aus. Die Fußtritte aus Edelstahl schaffen Behaglichkeit.

www.schnieder.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Markt & Produkte Variété-Ausstattung Die Stuhlfabrik Schnieder stattete das GOP im Kaiserpalais in Bad Oeynhausen aus. Dabei kamen das Stuhlmodell Joris, dazu passende Hocker und das Modell Fritz zum Einsatz.Da in der Vergangenheit klar wurde, welchen Belastungen die Möbel täglich ausgesetzt sind, war den Verantwortlichen bei der Auswahl des künftigen Lieferanten die Qualität wichtig. Die Stuhlfabrik Schnieder überzeugte durch Herstellung in Deutschland und die Möglichkeit individueller Lösungen.Passend zur üppigen Architektur des Palais wurden die Sitzmöbel mit festlichen Samtpolstern in Gold und Rot ausgestattet. Der Stuhl Joris, der mit einer Optik, Ergonomie, einer hohen Stabilität und mit geringem Gewicht und Platzbedarf punktet, wurde ausgewählt. Der Veloursstoff ist schwer entflammbar und kann durch abnehmbare Rücken jederzeit erneuert werden.In den vorderen Reihen laden die Loungestühle Fritz und passende Zweiersofas zum Sitzen ein. Auch hier gibt es eine Besonderheit: Die Ausführung in 47-Zentimeter-Sitzhöhe erleichtern gerade älteren Gästen das Aufstehen nach der Vorstellung. Runde Säulentischchen ergänzen das Ensemble.Um auch von den Emporen einen guten Blick auf die Vorstellung zu haben, wählte man den zum Stuhl Joris passenden Hocker in 65 Zentimeter Sitzhöhe aus. Auch hier können die Rückenpolster leicht ausgetauscht werden. Auf Kundenwunsch unterpolsterte Schnieder die Sitzpolster mit einem Zentimeter Verbundschaum und stattete die Füße mit Metallstuhlgleitern aus. Die Fußtritte aus Edelstahl schaffen Behaglichkeit.www.schnieder.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen