Anzeige
Branchennews | 05.02.2018

Privatsphäre, Kerzen und Co.

Foto: Bookatable by Michelin

Die Mehrheit der Deutschen geht beim ersten Date gerne in ein Restaurant. Was die Gäste dort gern essen und worauf sie Wert legen, hat eine aktuelle Umfrage von Bookatable by Michelin unter knapp 600 deutschen Restaurantgästen ergeben.

Insgesamt 30 Prozent der Befragten gehen beim ersten Date nahezu immer in ein Restaurant. Weitere 57 Prozent sagen, dass sie sich bei der ersten Verabredung oft und gerne für ein Restaurant entscheiden. Bei elf Prozent der Umfrage-Teilnehmer ist ein Restaurantbesuch für ein erstes Treffen hingegen eher unwahrscheinlich. Nur knapp zwei Prozent gehen auf keinen Fall mit ihrer Verabredung essen. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer hatte bereits ein Blind Date in einem Restaurant, das heißt ein Treffen mit jemandem, den man vorher noch nicht kannte. An einem Speed Dating oder einem anderen organisierten Dating-Format, das im Restaurant stattfand, haben bisher nur vier Prozent der Befragten teilgenommen. Wenn es zu einer zweiten oder dritten Verabredung kommt, suchen 13 Prozent der Deutschen gerne ein Restaurant für ein Treffen auf.

Die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer bestellt beim Date auf keinen Fall Fast Food. Ebenso wenig beliebt sind zum Beispiel Gerichte mit Knoblauch (42 Prozent) und rohen Zwiebeln (40 Prozent) sowie Spare Ribs (40 Prozent). Eine Suppe als Hauptgang würden 29 Prozent der Befragten ebenfalls niemals bei einer Verabredung wählen. Außerdem sind komplizierte Gerichte, bei deren Verzehr man sich blamieren könnte, bei den Umfrage-Teilnehmern wenig gefragt.

Für 95 Prozent der Befragten sind die Tischmanieren des Gegenübers beim gemeinsamen Essen sehr wichtig, nur knapp fünf Prozent drücken hier ein Auge zu. Wenn dann nach dem Essen die Rechnung kommt, sollte der Mann diese bezahlen und das am besten diskret, darüber sind sich 66 Prozent der Umfrage-Teilnehmer einig. 22 Prozent sind dagegen der Meinung, dass jeder das bezahlen sollte, was er bestellt hat. Nur zwölf Prozent bevorzugen, dass die Gesamtrechnung zu gleichen Teilen gesplittet wird.

Befragt danach, was bei einem Date im Restaurant wichtig und romantisch ist, steht ein ausreichender Abstand zum nächsten Tisch und damit eine gewisse Privatsphäre an erster Stelle. Ganze 76 Prozent der Befragten legen darauf besonders viel Wert, um sich ungestört unterhalten zu können. Für die Studien-Teilnehmer zählt auch ein schön gedeckter Tisch (61 Prozent) und Kerzenschein (45 Prozent) zu einer gelungenen Verabredung im Restaurant. Freundliches und zuvorkommendes Servicepersonal (46 Prozent) sowie eine angenehme Lautstärke im Restaurant (40 Prozent) gehören ebenfalls zu den fünf wichtigsten Faktoren, die einen Restaurantbesuch für Gäste romantisch macht.

www.bookatable.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Branchennews Privatsphäre, Kerzen und Co. Die Mehrheit der Deutschen geht beim ersten Date gerne in ein Restaurant. Was die Gäste dort gern essen und worauf sie Wert legen, hat eine aktuelle Umfrage von Bookatable by Michelin unter knapp 600 deutschen Restaurantgästen ergeben.Insgesamt 30 Prozent der Befragten gehen beim ersten Date nahezu immer in ein Restaurant. Weitere 57 Prozent sagen, dass sie sich bei der ersten Verabredung oft und gerne für ein Restaurant entscheiden. Bei elf Prozent der Umfrage-Teilnehmer ist ein Restaurantbesuch für ein erstes Treffen hingegen eher unwahrscheinlich. Nur knapp zwei Prozent gehen auf keinen Fall mit ihrer Verabredung essen. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer hatte bereits ein Blind Date in einem Restaurant, das heißt ein Treffen mit jemandem, den man vorher noch nicht kannte. An einem Speed Dating oder einem anderen organisierten Dating-Format, das im Restaurant stattfand, haben bisher nur vier Prozent der Befragten teilgenommen. Wenn es zu einer zweiten oder dritten Verabredung kommt, suchen 13 Prozent der Deutschen gerne ein Restaurant für ein Treffen auf.Die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer bestellt beim Date auf keinen Fall Fast Food. Ebenso wenig beliebt sind zum Beispiel Gerichte mit Knoblauch (42 Prozent) und rohen Zwiebeln (40 Prozent) sowie Spare Ribs (40 Prozent). Eine Suppe als Hauptgang würden 29 Prozent der Befragten ebenfalls niemals bei einer Verabredung wählen. Außerdem sind komplizierte Gerichte, bei deren Verzehr man sich blamieren könnte, bei den Umfrage-Teilnehmern wenig gefragt.Für 95 Prozent der Befragten sind die Tischmanieren des Gegenübers beim gemeinsamen Essen sehr wichtig, nur knapp fünf Prozent drücken hier ein Auge zu. Wenn dann nach dem Essen die Rechnung kommt, sollte der Mann diese bezahlen und das am besten diskret, darüber sind sich 66 Prozent der Umfrage-Teilnehmer einig. 22 Prozent sind dagegen der Meinung, dass jeder das bezahlen sollte, was er bestellt hat. Nur zwölf Prozent bevorzugen, dass die Gesamtrechnung zu gleichen Teilen gesplittet wird.Befragt danach, was bei einem Date im Restaurant wichtig und romantisch ist, steht ein ausreichender Abstand zum nächsten Tisch und damit eine gewisse Privatsphäre an erster Stelle. Ganze 76 Prozent der Befragten legen darauf besonders viel Wert, um sich ungestört unterhalten zu können. Für die Studien-Teilnehmer zählt auch ein schön gedeckter Tisch (61 Prozent) und Kerzenschein (45 Prozent) zu einer gelungenen Verabredung im Restaurant. Freundliches und zuvorkommendes Servicepersonal (46 Prozent) sowie eine angenehme Lautstärke im Restaurant (40 Prozent) gehören ebenfalls zu den fünf wichtigsten Faktoren, die einen Restaurantbesuch für Gäste romantisch macht.www.bookatable.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen