Messen & Events | 11.02.2019

Neues Hallenlayout

Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Zur Ausgabe 2021 setzt die ProWein auf ein neues Hallenkonzept, das vor allem auch durch den Umbau des Düsseldorfer Messegeländes möglich wird. Einblicke sind bereits möglich.

Im Herbst 2019 wird der südliche Eingangsbereich und die sich anschließende Messehalle 1 der Messe Düsseldorf eröffnet. Ab 2021 kann der neue Eingang Süd dann auch für die ProWein genutzt werden, die vom 21. bis 23. März 2021 stattfinden wird. Der Rundlauf-Charakter der Messe bleibt erhalten. Von der neuen Messehalle 1 geht es über die Messehallen 4,5 und 7.0 weiter über die Hallen 9 bis 17. Anhand einer Flächenbedarfsanalyse der ausstellenden Nationen erarbeitet das Team der ProWein ein detailliertes Hallenkonzept.

Die Branche soll sich dank des neuen Hallenkonzepts vor allem auf ein erweitertes Service- und Infrastrukturangebot freuen. So werden alle Ein- und Ausgänge mit in den Rundlauf der Veranstaltung aufgenommen und verkehrstechnisch angebunden. Hinzu kommt auch eine neue Tiefgarage unter dem Eingang Süd, die mit weiteren oberirdischen Flächen für mehr Parkkapazität sorgt. Insgesamt gibt es weit mehr als 500 neue Parkmöglichkeiten. Außerdem wird durch das neue Hallenkonzept der gesamte Auf- und Abbau der ProWein deutlich entzerrt.

Erste Einblicke in das neue Konzept gibt es hier auf der Webseite der ProWein.

www.prowein.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Messen & Events Neues Hallenlayout Zur Ausgabe 2021 setzt die ProWein auf ein neues Hallenkonzept, das vor allem auch durch den Umbau des Düsseldorfer Messegeländes möglich wird. Einblicke sind bereits möglich.Im Herbst 2019 wird der südliche Eingangsbereich und die sich anschließende Messehalle 1 der Messe Düsseldorf eröffnet. Ab 2021 kann der neue Eingang Süd dann auch für die ProWein genutzt werden, die vom 21. bis 23. März 2021 stattfinden wird. Der Rundlauf-Charakter der Messe bleibt erhalten. Von der neuen Messehalle 1 geht es über die Messehallen 4,5 und 7.0 weiter über die Hallen 9 bis 17. Anhand einer Flächenbedarfsanalyse der ausstellenden Nationen erarbeitet das Team der ProWein ein detailliertes Hallenkonzept.Die Branche soll sich dank des neuen Hallenkonzepts vor allem auf ein erweitertes Service- und Infrastrukturangebot freuen. So werden alle Ein- und Ausgänge mit in den Rundlauf der Veranstaltung aufgenommen und verkehrstechnisch angebunden. Hinzu kommt auch eine neue Tiefgarage unter dem Eingang Süd, die mit weiteren oberirdischen Flächen für mehr Parkkapazität sorgt. Insgesamt gibt es weit mehr als 500 neue Parkmöglichkeiten. Außerdem wird durch das neue Hallenkonzept der gesamte Auf- und Abbau der ProWein deutlich entzerrt.Erste Einblicke in das neue Konzept gibt es hier auf der Webseite der ProWein.www.prowein.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen