Messen & Events | 28.03.2019

Länderübergreifender Wettbewerb

Fotostrecke Auf reges Interesse der Medien stieß das Treiben in der Lehrküche der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen / Foto: Kulinarisches Erbe Bayerns / So schmeckt die Rhön

Wie schmeckt Heimat? Diese Frage stand im Mittelpunkt des diesjährigen länderübergreifenden Lehrlingswettbewerbs für die Berufe Koch und Hotel-/ Restaurantfach, der Mitte März in Bad Kissingen ausgetragen wurde. Die Heimat war in diesem Fall die Rhön.

Es war die siebte Austragung ihrer Art, organisiert von der Rhön GmbH, die seit 2017 als Nachfolger der „Dachmarke Rhön“ fungiert. Der Verein Das Kulinarische Erbe Bayern war als ideeller Förderer sowohl von der Idee als auch von der Umsetzung begeistert. Für KEB-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Filter habe sich der Weg von München gelohnt: „Es stimmt hoffnungsfroh, wenn man sieht, mit welcher Kreativität die jungen Leute aus dem vorgegebenen Warenkorb ein komplettes Menü zusammenstellen und dann mit großer Begeisterung ihre Ideen in die Tat umsetzen. Da spürt man die Verbundenheit mit der Heimat. Den Initiatoren dieses Wettbewerbs sei gedankt, dass sie damit dem kulinarischen Erbe eine zeitgemäße Plattform bieten und damit die Tradition heimatlicher Küche bewahren.“

Neun Teilnehmer aus den drei Rhön-Ländern Bayern (Unterfranken), Hessen und Thüringen zeigten, was Koch-Azubis im zweiten Lehrjahr schon drauf haben. Das Niveau war hoch – umso schwerer sei es für die Jury gewesen, die Sieger zu ermitteln. Doch am Ende setzte sich Sarah Erdmann, Auszubildende zur Köchin in der Klinik Heiligenfeld in Bad Kissingen, mit ihrem Menü aus Roulade vom Rhöner Huhn auf Selleriepüree, Rote Beete und Apfel-Meerrettich-Dressing, Gulasch vom Rhön-Lamm mit Rahmwirsing und gebratenen Kartoffelplätzchen sowie hausgemachten Ofenschlupfer, Eispyramide und Holunder-Rahm-Schnitte im vierstündigen Wettstreit relativ klar an die Spitze. Den Publikumspreis gewann Stefan Szabo vom Hotel & Restaurant Kunzmann`s in Bad Bocklet. Er überzeugte die geladenen Ehrengäste mit Rhöner Döschle Saibling auf Wirsing, Radieschen, Birne und Feldsalat, Schweinsbäckchen mit Karotte, Blumenkohl, Brokkoli, Kartoffel und Honigjus sowie als Nachtisch „Öpfelstrudel ma anersch“ vom Boskop.

In der Kategorie Service siegte Melissa Edelbluth, die im bankett sinnreic“ in Fulda zur Restaurantfachfrau ausgebildet wird. Auch hier gab es einen Publikumspreis, der an Janine Wagner vom Kurhaus am Burgsee Bad Salzungen ging.

Regionale Küche darf gern etwas deftiger und bodenständiger sein. So fanden sich in den Menükarten unter anderem Rhöner Brotzeit mit Schwartenmagenterrine, Bauernbrotsalat mit Senfdressing und Apfel-Gurken-Häckerle oder auch Rhöner Brotsalat mit Frischkäse und Kräuter-Nocken auf Rote Beete sowie gebratene Rinderleber mit Kartoffelribser oder Lammkarree mit Pflaumensauce und Mangold oder gespickter Rinderbraten von der Semmerrolle mit Kartoffel-Gratin. Insgesamt bot sich den Gästen ein kulinarischer Genuss, der nicht nur die Schätze der Heimat präsentierte, sondern auch jungen Menschen eine berufliche Perspektive in der Rhön aufzeigte.

www.kulinarisches-erbe-bayern.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Messen & Events Länderübergreifender Wettbewerb Wie schmeckt Heimat? Diese Frage stand im Mittelpunkt des diesjährigen länderübergreifenden Lehrlingswettbewerbs für die Berufe Koch und Hotel-/ Restaurantfach, der Mitte März in Bad Kissingen ausgetragen wurde. Die Heimat war in diesem Fall die Rhön.Es war die siebte Austragung ihrer Art, organisiert von der Rhön GmbH, die seit 2017 als Nachfolger der „Dachmarke Rhön“ fungiert. Der Verein Das Kulinarische Erbe Bayern war als ideeller Förderer sowohl von der Idee als auch von der Umsetzung begeistert. Für KEB-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Filter habe sich der Weg von München gelohnt: „Es stimmt hoffnungsfroh, wenn man sieht, mit welcher Kreativität die jungen Leute aus dem vorgegebenen Warenkorb ein komplettes Menü zusammenstellen und dann mit großer Begeisterung ihre Ideen in die Tat umsetzen. Da spürt man die Verbundenheit mit der Heimat. Den Initiatoren dieses Wettbewerbs sei gedankt, dass sie damit dem kulinarischen Erbe eine zeitgemäße Plattform bieten und damit die Tradition heimatlicher Küche bewahren.“Neun Teilnehmer aus den drei Rhön-Ländern Bayern (Unterfranken), Hessen und Thüringen zeigten, was Koch-Azubis im zweiten Lehrjahr schon drauf haben. Das Niveau war hoch – umso schwerer sei es für die Jury gewesen, die Sieger zu ermitteln. Doch am Ende setzte sich Sarah Erdmann, Auszubildende zur Köchin in der Klinik Heiligenfeld in Bad Kissingen, mit ihrem Menü aus Roulade vom Rhöner Huhn auf Selleriepüree, Rote Beete und Apfel-Meerrettich-Dressing, Gulasch vom Rhön-Lamm mit Rahmwirsing und gebratenen Kartoffelplätzchen sowie hausgemachten Ofenschlupfer, Eispyramide und Holunder-Rahm-Schnitte im vierstündigen Wettstreit relativ klar an die Spitze. Den Publikumspreis gewann Stefan Szabo vom Hotel & Restaurant Kunzmann`s in Bad Bocklet. Er überzeugte die geladenen Ehrengäste mit Rhöner Döschle Saibling auf Wirsing, Radieschen, Birne und Feldsalat, Schweinsbäckchen mit Karotte, Blumenkohl, Brokkoli, Kartoffel und Honigjus sowie als Nachtisch „Öpfelstrudel ma anersch“ vom Boskop.In der Kategorie Service siegte Melissa Edelbluth, die im bankett sinnreic“ in Fulda zur Restaurantfachfrau ausgebildet wird. Auch hier gab es einen Publikumspreis, der an Janine Wagner vom Kurhaus am Burgsee Bad Salzungen ging.Regionale Küche darf gern etwas deftiger und bodenständiger sein. So fanden sich in den Menükarten unter anderem Rhöner Brotzeit mit Schwartenmagenterrine, Bauernbrotsalat mit Senfdressing und Apfel-Gurken-Häckerle oder auch Rhöner Brotsalat mit Frischkäse und Kräuter-Nocken auf Rote Beete sowie gebratene Rinderleber mit Kartoffelribser oder Lammkarree mit Pflaumensauce und Mangold oder gespickter Rinderbraten von der Semmerrolle mit Kartoffel-Gratin. Insgesamt bot sich den Gästen ein kulinarischer Genuss, der nicht nur die Schätze der Heimat präsentierte, sondern auch jungen Menschen eine berufliche Perspektive in der Rhön aufzeigte.www.kulinarisches-erbe-bayern.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.