Menschen & Karrieren | 31.03.2022

Kulinarik hoch zwei

André Beiersdorff (links) und Matthias Stolze kochen als Doppelspitze im Gourmetrestaurant Ostseelounge André Beiersdorff (links) und Matthias Stolze kochen als Doppelspitze im Gourmetrestaurant Ostseelounge / Foto: strandhotel-ostsee.de/ Carolin Knipschild

Zwei erfahrene Spitzenköche übernahmen Ende März im Gourmetrestaurant Ostseelounge des Strandhotels Fischland gemeinsam das Ruder: André Beiersdorff und Matthias Stolze wollen an die Tradition des Hauses anknüpfen und jetzt als Doppelspitze den Sternenhimmel für Feinschmecker abermals erobern.

Seit 2011 kochte Pierre Nippkow im Gourmetrestaurant Ostseelounge auf hohem Niveau, kämpfte sich unter die Besten des Bundeslandes. Seine Bilanz ist außergewöhnlich: Schon 2013 wurde er das erste Mal mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und konnte ihn Jahr für Jahr durch hervorragende Leistungen verteidigen. Es blieb der einzige Stern auf der Halbinsel. Viele weitere Anerkennungen folgten. Nun verlässt Nippkow nach knapp elf Jahren die Ostseelounge, deren Ruf er maßgeblich geprägt hat. Er geht in den elterlichen Betrieb nach Graal-Müritz.

Beiersdorff und Stolze sind mitten im Kreativprozess und tüfteln an den Menüs für die neue Speisekarte. Ihre Kochkunst wird auch zukünftig stark von der Region beeinflusst sein, beste Produkte aus der Umgebung bleiben ein wichtiges Kernelement.

Vielfältig, inspirierte Cross-Over-Küche als Ziel

Die beiden Köche kombinieren mit all ihren Erfahrungen regionale, nationale und internationale Spitzenprodukte. Ihr Ziel ist eine vielfältig inspirierte Cross-Over-Küche, mit der sie die Gourmetwelt gewinnen wollen. Ohne klassische Hierarchien geht es ihnen um die Entwicklung einer eigenen kulinarischen Handschrift für die Ostseelounge.

Beiersdorff war zuletzt in den Spitzenbetrieben Hotel Bayerisches Haus, Potsdam, und Resort Mark Brandenburg, Neuruppin, jeweils als Souschef an verantwortlichen Positionen. 2012 bis 2019 war er gleichzeitig mit Stolze in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock, wo sie unter anderem im Gourmetrestaurant Der Butt zusammen am Herd standen.

Stolze machte sich als langjähriger Küchenchef in der Yachthafenresidenz einen Namen und erkochte dort bereits einen Stern im Restaurant Der Butt. Im Strandhotel Fischland ist er kein Unbekannter, denn 2020/2021 war er bereits hier tätig, sammelte anschließend für ein Jahr als Projektmanager Erfahrung und widmet sich jetzt wieder leidenschaftlich der Spitzenküche.

„Unser Ziel ist es, weiterhin eine feste Größe unter den besten Restaurants des Landes zu sein. Dafür haben wir alle Voraussetzungen geschaffen. Die Zeichen stehen gut, dass beide Spitzenköche zusammen an den Erfolg der letzten Jahre anknüpfen. Die neue kulinarische Handschrift wird unsere Gäste begeistern“, so Andreas Schulz, Hoteldirektor im Vier-Sterne-Superior Strandhotel Fischland.

 https://www.strandhotel-fischland.de/mit-allen-sinnen-geniessen/

 


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Menschen & Karrieren Kulinarik hoch zwei Zwei erfahrene Spitzenköche übernahmen Ende März im Gourmetrestaurant Ostseelounge des Strandhotels Fischland gemeinsam das Ruder: André Beiersdorff und Matthias Stolze wollen an die Tradition des Hauses anknüpfen und jetzt als Doppelspitze den Sternenhimmel für Feinschmecker abermals erobern.Seit 2011 kochte Pierre Nippkow im Gourmetrestaurant Ostseelounge auf hohem Niveau, kämpfte sich unter die Besten des Bundeslandes. Seine Bilanz ist außergewöhnlich: Schon 2013 wurde er das erste Mal mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und konnte ihn Jahr für Jahr durch hervorragende Leistungen verteidigen. Es blieb der einzige Stern auf der Halbinsel. Viele weitere Anerkennungen folgten. Nun verlässt Nippkow nach knapp elf Jahren die Ostseelounge, deren Ruf er maßgeblich geprägt hat. Er geht in den elterlichen Betrieb nach Graal-Müritz.Beiersdorff und Stolze sind mitten im Kreativprozess und tüfteln an den Menüs für die neue Speisekarte. Ihre Kochkunst wird auch zukünftig stark von der Region beeinflusst sein, beste Produkte aus der Umgebung bleiben ein wichtiges Kernelement.Vielfältig, inspirierte Cross-Over-Küche als ZielDie beiden Köche kombinieren mit all ihren Erfahrungen regionale, nationale und internationale Spitzenprodukte. Ihr Ziel ist eine vielfältig inspirierte Cross-Over-Küche, mit der sie die Gourmetwelt gewinnen wollen. Ohne klassische Hierarchien geht es ihnen um die Entwicklung einer eigenen kulinarischen Handschrift für die Ostseelounge.Beiersdorff war zuletzt in den Spitzenbetrieben Hotel Bayerisches Haus, Potsdam, und Resort Mark Brandenburg, Neuruppin, jeweils als Souschef an verantwortlichen Positionen. 2012 bis 2019 war er gleichzeitig mit Stolze in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock, wo sie unter anderem im Gourmetrestaurant Der Butt zusammen am Herd standen.Stolze machte sich als langjähriger Küchenchef in der Yachthafenresidenz einen Namen und erkochte dort bereits einen Stern im Restaurant Der Butt. Im Strandhotel Fischland ist er kein Unbekannter, denn 2020/2021 war er bereits hier tätig, sammelte anschließend für ein Jahr als Projektmanager Erfahrung und widmet sich jetzt wieder leidenschaftlich der Spitzenküche.„Unser Ziel ist es, weiterhin eine feste Größe unter den besten Restaurants des Landes zu sein. Dafür haben wir alle Voraussetzungen geschaffen. Die Zeichen stehen gut, dass beide Spitzenköche zusammen an den Erfolg der letzten Jahre anknüpfen. Die neue kulinarische Handschrift wird unsere Gäste begeistern“, so Andreas Schulz, Hoteldirektor im Vier-Sterne-Superior Strandhotel Fischland. https://www.strandhotel-fischland.de/mit-allen-sinnen-geniessen/

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.