Branchennews | 27.08.2019

Kinder unerwünscht?!

Kinder im Restaurant Saft Tisch In einer aktuellen Umfrage fragte Bookatable by Michelin bei 2.000 deutschsprachigen Gästen nach, wie sie zu Kindern im Restaurant stehen / Foto: Bookatable by Michelin

Eine angenehme Atmosphäre und angemessenes Benehmen bei Gästen und Personal tragen zu einem schönen Restaurantbesuch bei. Wenn Kinder dabei sind, kann es durchaus etwas turbulenter zugehen. Bookatable by Michelin fragte mehr als 2.000 Restaurantgäste unter anderem, wie sie einem potenziellen Kinderverbot im Restaurant gegenüberstehen.

Rund die Hälfte der befragten Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz empfinden einen Restaurantbesuch, bei dem Kinder vor Ort sind als wesentlich lauter und unruhiger. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Umfrageteilnehmer sind außerdem der Meinung, dass viele Kinder keine Tischmanieren kennen und beobachten häufig, dass Eltern ihre Kleinen zu wenig ermahnen. Auf der anderen Seite wird deutlich, dass sich auch Eltern nicht immer unbedingt wohlfühlen beim Restaurantbesuch mit Kind. So geben 45 Prozent der Befragten an, dass sie eine gewisse Abneigung bei anderen Gästen spüren, wenn ein Restaurant als Familie aufgesucht wird. 25 Prozent der Restaurantbesucher fühlen sich von Kindern in Lokalen nicht gestört.

Kinderverbot im Restaurant? Nein!

Auch wenn die Mehrheit einen Restaurantbesuch umgeben von Kindern eher als unruhig und laut empfindet, ist ein Drittel der Befragten gegen ein Kinderverbot. Für knapp ein Drittel ist es in Ordnung, dass Kinder tagsüber ins Restaurant mitgenommen werden. Allerdings empfinden knapp 40 Prozent kleinere Kinder besonders am Abend als unruhig und würden es daher begrüßen, wenn diese dann zu Hause blieben. Mehr als die Hälfte sagt, dass Kinder in Fine-Dining-Restaurants am Abend definitiv nichts zu suchen haben. Ein offizielles Kinderverbot im Restaurant solle aber nicht erlassen werden.

Top 5 Kriterien für die Restaurantwahl mit Kind

Fragt man die Erwachsenen nach den wichtigsten Kriterien für einen Restaurantbesuch mit Kind, steht für mehr als die Hälfte kinderfreundliches Personal an erster Stelle. Direkt gefolgt von Malbüchern beziehungsweise Papier und Stiften (60 Prozent) für eine ruhige, kreative Beschäftigung am Tisch. Auch eine gute Auswahl an Gerichten für Kinder zählt für knapp 60 Prozent zu einem wichtigen Entscheidungsfaktor bei der Restaurantwahl. Ausreichend Hochstühle sollten als angemessene Sitzgelegenheit für die Kleinsten vorhanden sein, so 56 Prozent der Befragten. Eine Spielecke ist für 40 Prozent der Befragten wichtig. Weitere Annehmlichkeiten, die Gäste bei einem Restaurantbesuch mit Kindern schätzen, sind Spielplätze, andere nette Gäste im Lokal, Platz für den Kinderwagen, eine Wickelkommode sowie eine gute sichere Lage des Restaurants.

Top 5 der beliebtesten Länderküchen mit Kind

Damit auch die Kleinen sich im Restaurant wohlfühlen, entscheiden sich die befragten Erwachsenen oft für Länderküchen, die bei den Kindern gut ankommen. Mehr als die Hälfte wählt familienfreundliche Italiener und gut ein Drittel geht gerne in Restaurants, die die regionale Landesküche anbieten, mit der Kinder vertraut sind. Auf dem dritten Platz liegt die asiatische (25 Prozent), auf dem vierten Platz die griechische (20 Prozent) und auf dem fünften Platz die spanische Küche (12 Prozent).

„Essen gehen mit Kindern gehört zu unserem Alltag. Die nächste Generation der Gäste sind unsere Kinder, ganz klar. Zu einem kinderfreundlichen Service gehören deshalb eine Kinderkarte mit ausgewogenen Zutaten und Gerichten, Malbücher und ausreichend Hochstühle. So wird der Restaurantbesuch auch für die Kleinsten ein positives Erlebnis“, meint Philipp Hahn, Commercial Director D-A-CH bei Bookatable by Michelin.

www.bookatable.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Branchennews Kinder unerwünscht?! Eine angenehme Atmosphäre und angemessenes Benehmen bei Gästen und Personal tragen zu einem schönen Restaurantbesuch bei. Wenn Kinder dabei sind, kann es durchaus etwas turbulenter zugehen. Bookatable by Michelin fragte mehr als 2.000 Restaurantgäste unter anderem, wie sie einem potenziellen Kinderverbot im Restaurant gegenüberstehen.Rund die Hälfte der befragten Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz empfinden einen Restaurantbesuch, bei dem Kinder vor Ort sind als wesentlich lauter und unruhiger. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Umfrageteilnehmer sind außerdem der Meinung, dass viele Kinder keine Tischmanieren kennen und beobachten häufig, dass Eltern ihre Kleinen zu wenig ermahnen. Auf der anderen Seite wird deutlich, dass sich auch Eltern nicht immer unbedingt wohlfühlen beim Restaurantbesuch mit Kind. So geben 45 Prozent der Befragten an, dass sie eine gewisse Abneigung bei anderen Gästen spüren, wenn ein Restaurant als Familie aufgesucht wird. 25 Prozent der Restaurantbesucher fühlen sich von Kindern in Lokalen nicht gestört.Kinderverbot im Restaurant? Nein!Auch wenn die Mehrheit einen Restaurantbesuch umgeben von Kindern eher als unruhig und laut empfindet, ist ein Drittel der Befragten gegen ein Kinderverbot. Für knapp ein Drittel ist es in Ordnung, dass Kinder tagsüber ins Restaurant mitgenommen werden. Allerdings empfinden knapp 40 Prozent kleinere Kinder besonders am Abend als unruhig und würden es daher begrüßen, wenn diese dann zu Hause blieben. Mehr als die Hälfte sagt, dass Kinder in Fine-Dining-Restaurants am Abend definitiv nichts zu suchen haben. Ein offizielles Kinderverbot im Restaurant solle aber nicht erlassen werden.Top 5 Kriterien für die Restaurantwahl mit KindFragt man die Erwachsenen nach den wichtigsten Kriterien für einen Restaurantbesuch mit Kind, steht für mehr als die Hälfte kinderfreundliches Personal an erster Stelle. Direkt gefolgt von Malbüchern beziehungsweise Papier und Stiften (60 Prozent) für eine ruhige, kreative Beschäftigung am Tisch. Auch eine gute Auswahl an Gerichten für Kinder zählt für knapp 60 Prozent zu einem wichtigen Entscheidungsfaktor bei der Restaurantwahl. Ausreichend Hochstühle sollten als angemessene Sitzgelegenheit für die Kleinsten vorhanden sein, so 56 Prozent der Befragten. Eine Spielecke ist für 40 Prozent der Befragten wichtig. Weitere Annehmlichkeiten, die Gäste bei einem Restaurantbesuch mit Kindern schätzen, sind Spielplätze, andere nette Gäste im Lokal, Platz für den Kinderwagen, eine Wickelkommode sowie eine gute sichere Lage des Restaurants.Top 5 der beliebtesten Länderküchen mit KindDamit auch die Kleinen sich im Restaurant wohlfühlen, entscheiden sich die befragten Erwachsenen oft für Länderküchen, die bei den Kindern gut ankommen. Mehr als die Hälfte wählt familienfreundliche Italiener und gut ein Drittel geht gerne in Restaurants, die die regionale Landesküche anbieten, mit der Kinder vertraut sind. Auf dem dritten Platz liegt die asiatische (25 Prozent), auf dem vierten Platz die griechische (20 Prozent) und auf dem fünften Platz die spanische Küche (12 Prozent).„Essen gehen mit Kindern gehört zu unserem Alltag. Die nächste Generation der Gäste sind unsere Kinder, ganz klar. Zu einem kinderfreundlichen Service gehören deshalb eine Kinderkarte mit ausgewogenen Zutaten und Gerichten, Malbücher und ausreichend Hochstühle. So wird der Restaurantbesuch auch für die Kleinsten ein positives Erlebnis“, meint Philipp Hahn, Commercial Director D-A-CH bei Bookatable by Michelin.www.bookatable.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen