Anzeige
Management & Strategien | 19.03.2018

Internationale Kooperation

Das Henkell Haupthaus in Wiesbaden / Foto: Henkell-Gruppe

Die Sekt-, Wein- und Spirituosensparte der Oetker-Gruppe expandiert weiter: Die Henkell & Co.-Gruppe hat einen Vertrag zum Kauf von 50,67 Prozent der Aktien der Freixenet S.A. unterzeichnet.

Zudem wurde eine weitreichende, internationale Kooperation mit den verbleibenden Gesellschaftern José Ferrer Sala und José Luis Bonet Ferrer vereinbart. Mit diesem Schritt bündeln beide Unternehmen ihre Kräfte zum weltweit führenden Anbieter in der Schaumwein-Branche. Das weitreichende Angebot und die Länderschwerpunkte ergänzen sich ideal: Während Freixenet für die führende Cava-Marke steht, verfügt Henkell & Co. mit Mionetto über einen der weltweit führenden Prosecco und mit Henkell Trocken über den meistexportierten Sekt aus Deutschland. Henkell und Freixenet verbinde ein tiefes Verständnis von Tradition, Qualität und Kontinuität, teilten die beiden Unternehmen mit. Die strategische Partnerschaft solle den Unternehmen neue Märkte und Vertriebswege eröffnen und es ihnen so noch besser ermöglichen, ihre internationale Marktposition weiter auszubauen und nachhaltig zu wachsen.

José Luis Bonet Ferrer, Präsident von Freixenet S.A: „Über drei Generationen haben wir Freixenet zum weltweit führenden Cava-Hersteller aufgebaut. Mit Henkell haben wir einen starken, langfristig orientierten Partner gefunden, der Freixenet deutlich stärken und dabei helfen wird, unsere Identität und Tradition zu bewahren - zukünftig mit einer noch stärkeren internationalen Präsenz.“

„Die Oetker-Gruppe setzt den Ausbau ihrer Geschäftsfelder konsequent weiter fort“, erklärt Dr. Albert Christmann, persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG. „Mit dem Erwerb der Anteile an Freixenet stärken wir die internationale Marktposition unserer Sekt- und Weinsparte und legen damit gleichzeitig ein solides Fundament für gemeinsames nachhaltiges Wachstum in diesem Geschäftsfeld.“ Dr. Andreas Brokemper, Sprecher der Geschäftsführung von Henkell, sagt: „Henkell und Freixenet verbindet eine gemeinsame unternehmerische Vision. Wir freuen uns, als Partner die Chancen im weltweit wachsenden Schaumweinmarkt wahrzunehmen. Gemeinsam können wir unseren Kunden eine globale Expertise und ein in der Branche einzigartiges Sortiment erstklassiger Marken und Spezialitäten bieten.“

Details der Kooperation wollen Henkell und Freixenet zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Der Kauf der Anteile steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

www.henkell-gruppe.de

www.freixenet.es


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Management & Strategien Internationale Kooperation Die Sekt-, Wein- und Spirituosensparte der Oetker-Gruppe expandiert weiter: Die Henkell & Co.-Gruppe hat einen Vertrag zum Kauf von 50,67 Prozent der Aktien der Freixenet S.A. unterzeichnet.Zudem wurde eine weitreichende, internationale Kooperation mit den verbleibenden Gesellschaftern José Ferrer Sala und José Luis Bonet Ferrer vereinbart. Mit diesem Schritt bündeln beide Unternehmen ihre Kräfte zum weltweit führenden Anbieter in der Schaumwein-Branche. Das weitreichende Angebot und die Länderschwerpunkte ergänzen sich ideal: Während Freixenet für die führende Cava-Marke steht, verfügt Henkell & Co. mit Mionetto über einen der weltweit führenden Prosecco und mit Henkell Trocken über den meistexportierten Sekt aus Deutschland. Henkell und Freixenet verbinde ein tiefes Verständnis von Tradition, Qualität und Kontinuität, teilten die beiden Unternehmen mit. Die strategische Partnerschaft solle den Unternehmen neue Märkte und Vertriebswege eröffnen und es ihnen so noch besser ermöglichen, ihre internationale Marktposition weiter auszubauen und nachhaltig zu wachsen.José Luis Bonet Ferrer, Präsident von Freixenet S.A: „Über drei Generationen haben wir Freixenet zum weltweit führenden Cava-Hersteller aufgebaut. Mit Henkell haben wir einen starken, langfristig orientierten Partner gefunden, der Freixenet deutlich stärken und dabei helfen wird, unsere Identität und Tradition zu bewahren - zukünftig mit einer noch stärkeren internationalen Präsenz.“„Die Oetker-Gruppe setzt den Ausbau ihrer Geschäftsfelder konsequent weiter fort“, erklärt Dr. Albert Christmann, persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG. „Mit dem Erwerb der Anteile an Freixenet stärken wir die internationale Marktposition unserer Sekt- und Weinsparte und legen damit gleichzeitig ein solides Fundament für gemeinsames nachhaltiges Wachstum in diesem Geschäftsfeld.“ Dr. Andreas Brokemper, Sprecher der Geschäftsführung von Henkell, sagt: „Henkell und Freixenet verbindet eine gemeinsame unternehmerische Vision. Wir freuen uns, als Partner die Chancen im weltweit wachsenden Schaumweinmarkt wahrzunehmen. Gemeinsam können wir unseren Kunden eine globale Expertise und ein in der Branche einzigartiges Sortiment erstklassiger Marken und Spezialitäten bieten.“Details der Kooperation wollen Henkell und Freixenet zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Der Kauf der Anteile steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden.www.henkell-gruppe.dewww.freixenet.es

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen