Ideen & Konzepte | 17.07.2019

Drittes Alex in Frankfurt

Fotostrecke Alex MyZeil Frankfurt am Main Tische Das Alex Frankfurt MyZeil ist der dritte Betrieb der Ganztagesgastronomie in Frankfurt am Main / Foto: Alex

Nach den 2012 und 2013 eröffneten Betrieben The Squaire am Frankfurter Flughafen und Skyline Plaza auf dem Dachgarten des gleichnamigen Shoppings-Centers startete Mitte Juli mit dem neuen Alex Frankfurt MyZeil ein weiteres Outlet der Ganztages-Gastronomiekette in der Mainmetropole.

Das nunmehr 42. Alex ist auf der neugestalteten vierten Etage des Shopping-Centers MyZeil an der Frankfurter Haupteinkaufsstraße angesiedelt. Hier ist mit Foodtopia ein Gastronomie- und Entertainmentbereich mit unterschiedlichen Food-Konzepten in der Atmosphäre einer großen Markthalle entstanden. Das architektonische Ambiente wird von einem geschwungenen Glaskuppeldach gekrönt, unter dem das neue Alex seinen Standort hat. Auf zwei Ebenen umfasst es rund 400 Quadratmeter offen gestaltete Gastraumfläche, zu der auch ein Innenbalkon und ein Wintergarten an der Glasfassade zählen. Durch seine Schiebeglaselemente, die bei schönem Wetter geöffnet werden können, vermittelt der Standort ein Openair-Feeling und gibt den Blick auf die Zeil und die Frankfurter Skyline frei.

Alex MyZeil will seine Gäste als kommunikativer und kulinarischer Wohlfühlort für jede Generation empfangen sowie Urlaub vom Alltag nach dem Motto „Das Leben ist schön“ vermitteln. Die rund 230 Sitzplätze verteilen sich auf aufeinander abgestimmte Café-, Bar-, Kaminecken-, Lounge- und Living-Kitchen-Bereiche. Hier soll jeder seine persönliche Lieblingsecke finden. Gestaltet in warmen Braun-, Sand-, Kirschrot- und Lindgrün-Tönen stellt die Innenausstattung samt Boden aus Eichenholz einen Kontrast zur Stahl-Glas-Architektur des Gebäudes dar. Ebenfalls ein Gegenpol zum urbanen Umfeld wird mit einer Grünwand im Inneren erzielt. Darüber hinaus werden den Gästen viele Designelemente ins Auge fallen, wie etwa die raumbestimmenden, zwei Meter hohen Leuchten.

Der Übergang vom Gastraum zur offenen Küche ist fließend. Dort werden die Gerichte – von Burger über Steak bis zur Pasta, vom Flammkuchen bis zum Salat – vor den Augen der Gäste zubereitet. Mit einem ganztägigen Verwöhnprogramm vom Frühstücksbüfett bis hin zum Late-Night-Cocktail lädt die Erlebnisgastronomie Gäste aller Altersgruppen ein.

Bernd Riegger, Deutschland-Chef der Alex-Kette, die rund 1,4 Millionen Euro in den langfristig angemieteten Betrieb investiert hat, freut sich über diesen dritten Frankfurter Standort: „Neben dem Skyline Plaza, unserem deutschlandweit zweiterfolgreichsten Standort, sind wir nun mitten in der Frankfurter Innenstadt in einer weiteren Landmarke der Hessenmetropole vertreten. Wir freuen uns, Teil der neuen Food- und Entertainment-Destination zu sein und finden hier einen optimalen Rahmen für unsere emotionale, gastronomische Erlebniswelt.“

Der Betriebsleiter des neuen Standortes ist Parham Bayati. Er kehrt damit zurück in die hessische Metropole, wo er bereits zwei Jahre im Alex The Squaire Frankfurt beschäftigt war. Er startete seine Karriere als Servicekraft im Aachener Betrieb, wechselte dann innerhalb der Kette nach Frankfurt und Regensburg und hatte zuletzt die Betriebsleitung in Aachen inne. Mit seinem rund 40 Mitarbeiter umfassenden Team in Service und Küche empfängt er die Gäste.

www.dein-alex.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Ideen & Konzepte Drittes Alex in Frankfurt Nach den 2012 und 2013 eröffneten Betrieben The Squaire am Frankfurter Flughafen und Skyline Plaza auf dem Dachgarten des gleichnamigen Shoppings-Centers startete Mitte Juli mit dem neuen Alex Frankfurt MyZeil ein weiteres Outlet der Ganztages-Gastronomiekette in der Mainmetropole.Das nunmehr 42. Alex ist auf der neugestalteten vierten Etage des Shopping-Centers MyZeil an der Frankfurter Haupteinkaufsstraße angesiedelt. Hier ist mit Foodtopia ein Gastronomie- und Entertainmentbereich mit unterschiedlichen Food-Konzepten in der Atmosphäre einer großen Markthalle entstanden. Das architektonische Ambiente wird von einem geschwungenen Glaskuppeldach gekrönt, unter dem das neue Alex seinen Standort hat. Auf zwei Ebenen umfasst es rund 400 Quadratmeter offen gestaltete Gastraumfläche, zu der auch ein Innenbalkon und ein Wintergarten an der Glasfassade zählen. Durch seine Schiebeglaselemente, die bei schönem Wetter geöffnet werden können, vermittelt der Standort ein Openair-Feeling und gibt den Blick auf die Zeil und die Frankfurter Skyline frei.Alex MyZeil will seine Gäste als kommunikativer und kulinarischer Wohlfühlort für jede Generation empfangen sowie Urlaub vom Alltag nach dem Motto „Das Leben ist schön“ vermitteln. Die rund 230 Sitzplätze verteilen sich auf aufeinander abgestimmte Café-, Bar-, Kaminecken-, Lounge- und Living-Kitchen-Bereiche. Hier soll jeder seine persönliche Lieblingsecke finden. Gestaltet in warmen Braun-, Sand-, Kirschrot- und Lindgrün-Tönen stellt die Innenausstattung samt Boden aus Eichenholz einen Kontrast zur Stahl-Glas-Architektur des Gebäudes dar. Ebenfalls ein Gegenpol zum urbanen Umfeld wird mit einer Grünwand im Inneren erzielt. Darüber hinaus werden den Gästen viele Designelemente ins Auge fallen, wie etwa die raumbestimmenden, zwei Meter hohen Leuchten.Der Übergang vom Gastraum zur offenen Küche ist fließend. Dort werden die Gerichte – von Burger über Steak bis zur Pasta, vom Flammkuchen bis zum Salat – vor den Augen der Gäste zubereitet. Mit einem ganztägigen Verwöhnprogramm vom Frühstücksbüfett bis hin zum Late-Night-Cocktail lädt die Erlebnisgastronomie Gäste aller Altersgruppen ein.Bernd Riegger, Deutschland-Chef der Alex-Kette, die rund 1,4 Millionen Euro in den langfristig angemieteten Betrieb investiert hat, freut sich über diesen dritten Frankfurter Standort: „Neben dem Skyline Plaza, unserem deutschlandweit zweiterfolgreichsten Standort, sind wir nun mitten in der Frankfurter Innenstadt in einer weiteren Landmarke der Hessenmetropole vertreten. Wir freuen uns, Teil der neuen Food- und Entertainment-Destination zu sein und finden hier einen optimalen Rahmen für unsere emotionale, gastronomische Erlebniswelt.“Der Betriebsleiter des neuen Standortes ist Parham Bayati. Er kehrt damit zurück in die hessische Metropole, wo er bereits zwei Jahre im Alex The Squaire Frankfurt beschäftigt war. Er startete seine Karriere als Servicekraft im Aachener Betrieb, wechselte dann innerhalb der Kette nach Frankfurt und Regensburg und hatte zuletzt die Betriebsleitung in Aachen inne. Mit seinem rund 40 Mitarbeiter umfassenden Team in Service und Küche empfängt er die Gäste.www.dein-alex.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen