Branchennews | 15.02.2018

Christian Bau ist Nummer 1 der Gastrotel-Bestenliste 2018

Fotostrecke Christian Bau, Chef des Gourmetrestaurants Victor’s Fine Dining / Foto: Victor’s Fine Dining by Christian Bau

Victor’s Fine Dining by Christian Bau im saarländischen Perl hat es an die Spitze der jährlichen Gastrotel-Bestenliste geschafft. Das Spitzenrestaurant in Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg im Ortsteil Nennig (Küchenchef: Christian Bau) zog mit dem Vendôme in Bergisch-Gladbach (Küchenchef: Joachim Wissler) gleich und führt nun die 32. Ausgabe der Bestenliste an.

Dafür sorgten Höchstnoten in den fünf relevanten bundesweit erscheinenden Restaurantguides, die die Gastrotel-Redaktion ausgewertet hat: Feinschmecker, Gault & Millau, Gusto, Michelin und Varta.

Zu den Besonderheiten des diesjährigen Rankings gehört der Wechsel der Küchenchefs in den langjährig führenden Restaurants Schwarzwaldstube/Traube Tonbach (Baiersbronn) und Waldhotel Sonnora (Wittlich-Dreis). So setzte etwa der Varta die Bewertung des Sonnora aus, wodurch dem Haus die nötigen Punkte im Ranking fehlten.

Auf das Spitzenduo Christian Bau und Joachim Wissler folgen in diesem Jahr punktgleich auf Rang 2 die Schwarzwaldstube (Baiersbronn, Torsten Michel), Restaurant Überfahrt (Rottach-Egern, Christian Jürgens) und Aqua (Wolfsburg, Sven Elverfeld). Rang 3 teilen sich punktgleich das La Vie (Osnabrück, Thomas Bühner) und das Gästehaus Erfort (Saarbrücken, Klaus Erfort).

Die vollständige Bestenliste mit über 2.300 Positionen, Kommentaren zu kulinarischen und gastronomischen Trends sowie über 20 Porträts ausgesuchter Küchenchefs erscheint Anfang März zeitgleich mit der Printausgabe des Fachmagazins Gastrotel 1.2018.

www.victors-fine-dining.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige
Branchennews Christian Bau ist Nummer 1 der Gastrotel-Bestenliste 2018 Victor’s Fine Dining by Christian Bau im saarländischen Perl hat es an die Spitze der jährlichen Gastrotel-Bestenliste geschafft. Das Spitzenrestaurant in Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg im Ortsteil Nennig (Küchenchef: Christian Bau) zog mit dem Vendôme in Bergisch-Gladbach (Küchenchef: Joachim Wissler) gleich und führt nun die 32. Ausgabe der Bestenliste an.Dafür sorgten Höchstnoten in den fünf relevanten bundesweit erscheinenden Restaurantguides, die die Gastrotel-Redaktion ausgewertet hat: Feinschmecker, Gault & Millau, Gusto, Michelin und Varta.Zu den Besonderheiten des diesjährigen Rankings gehört der Wechsel der Küchenchefs in den langjährig führenden Restaurants Schwarzwaldstube/Traube Tonbach (Baiersbronn) und Waldhotel Sonnora (Wittlich-Dreis). So setzte etwa der Varta die Bewertung des Sonnora aus, wodurch dem Haus die nötigen Punkte im Ranking fehlten.Auf das Spitzenduo Christian Bau und Joachim Wissler folgen in diesem Jahr punktgleich auf Rang 2 die Schwarzwaldstube (Baiersbronn, Torsten Michel), Restaurant Überfahrt (Rottach-Egern, Christian Jürgens) und Aqua (Wolfsburg, Sven Elverfeld). Rang 3 teilen sich punktgleich das La Vie (Osnabrück, Thomas Bühner) und das Gästehaus Erfort (Saarbrücken, Klaus Erfort).Die vollständige Bestenliste mit über 2.300 Positionen, Kommentaren zu kulinarischen und gastronomischen Trends sowie über 20 Porträts ausgesuchter Küchenchefs erscheint Anfang März zeitgleich mit der Printausgabe des Fachmagazins Gastrotel 1.2018.www.victors-fine-dining.de

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen