Disco Club tanzen Licht
DEHOGA Aktuell | 07.07.2020

Discobranche sieht sich falsch eingeschätzt

Die aktuellen Äußerungen von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, mit denen er die fehlende Perspektive für Clubs und Discotheken begründete, sorgen in der Branche für große Irritation. „Clubs und Discotheken können sehr wohl Schutz- und Hygienemaßnahmen verantwortungsvoll umsetzen und werden heutzutage professioneller betrieben, als sich das mancher Politiker vorstellt", erklärt BDT-Präsident Hans-Bernd Pikkemaat.

>> mehr lesen
DEHOGA Aktuell | 19.06.2020

Dramatische Folgen des Shutdowns

Der coronabedingte Shutdown hat das Gastgewerbe in seine größte Krise der Nachkriegszeit gestürzt. „Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Gastgewerbe sind verheerend“, sagt Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband).

>> mehr lesen
Abschwung Kurve Verlust
DEHOGA Aktuell | 10.06.2020

Dramatische Situation in Thüringen

Der Stillstand in den letzten Märztagen verhagelte dem Thüringer Gastgewerbe, das Arbeitgeber für zirka 35.000 Mitarbeiter ist, das gesamte erste Quartal. Dies teilt nun der DEHOGA Thüringen mit. Der Umsatzrückgang im März, so die Zahlen des Landesamtes für Statistik, lag bei 36 Prozent und im ersten Quartal 2020 fiel der Umsatz um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

>> mehr lesen
DEHOGA Guido Zöllick
DEHOGA Aktuell | 04.06.2020

„Gute und wichtige Impulse, aber Kritik und offene Fragen“

Der DEHOGA Bundesverband hatte sich vom Konjunkturpaket der Großen Koalition dringend benötigte Hilfe für das von der Corona-Krise besonders hart betroffene Gastgewerbe erhofft. Doch die Beschlüsse des Koalitionsausschusses bleiben hinter den Erwartungen der Branche zurück.

>> mehr lesen
geschlossen closed Schild
DEHOGA Aktuell | 27.05.2020

Hilfen für Clubs und Discotheken gefordert

Die Lage der Clubs und Discotheken in Deutschland spitzt sich durch die anhaltendenden coronabedingten Einschränkungen weiter dramatisch zu. „Clubbetreibern und Discothekenunternehmern geht die Luft aus“, warnt Hans-Bernd Pikkemaat, Präsident des Bundesverbandes deutscher Discotheken und Tanzbetriebe (BDT), und ruft die Politik um Hilfe.

>> mehr lesen
Guido Zöllick DEHOGA Präsident
DEHOGA Aktuell | 26.05.2020

Umfrage bestätigt dramatische Lage

Nach der Wiedereröffnung der Restaurants und Cafés fällt die Bilanz der Wirte erschreckend aus: 81,5 Prozent der Betriebe geben an, dass ein wirtschaftliches Handeln unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen nicht möglich ist. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) hervor.

>> mehr lesen
DEHOGA-Präsident Guido Zöllick
DEHOGA Aktuell | 20.05.2020

„Rettungsfonds ist überfällig“

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie für das Gastgewerbe sind verheerend. Wie das Statistische Bundesamt bekanntgab, brachen die Umsätze im März um fast die Hälfte ein. Der DEHOGA Bundesverband appelliert daher nochmals an die Politik und fordert einen Rettungsfonds.

>> mehr lesen
Guido Zöllick DEHOGA Präsident
DEHOGA Aktuell | 07.05.2020

DEHOGA begrüßt konkrete Öffnungstermine

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) zeigt sich erleichtert über die nun genannten Öffnungstermine für Restaurants und Hotels. „Wir begrüßen, dass es endlich konkrete Öffnungsperspektiven für das Gastgewerbe in den einzelnen Bundesländern gibt“, sagt Guido Zöllick, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes. Gleichzeitig bekräftigt der Verband seine Forderung nach einem Rettungsfonds mit schnellen und direkten Finanzhilfen für alle Betriebe.

>> mehr lesen
Guido Zöllick DEHOGA
DEHOGA Aktuell | 04.05.2020

Corona-Schock im Gastgewerbe

Von „schockierenden Arbeitsmarktzahlen“ spricht der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) Guido Zöllick. Der Zugang in Arbeitslosigkeit im April stieg im deutschen Gastgewerbe um nie dagewesene 208,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

>> mehr lesen
Schild geschlossen closed
DEHOGA Aktuell | 29.04.2020

„Die Branche liegt am Boden“

Um die Corona-Krise zu überstehen, bleibt die Bildung eines Rettungsfonds mit direkten Finanzhilfen für alle Betriebe des Gastgewerbes die wichtigste Forderung der Branche. „Die Lage in Hotellerie und Gastronomie ist katastrophal“, erklärt Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband).

>> mehr lesen
mehr laden
Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.